Bereit für den Sommer 2021

| Blog

Endlich Sommer! Der Weiterbildungsblog legt wieder eine Pause ein und lässt uns und euch Zeit die warme Jahreszeit in vollen Zügen zu genießen. Damit da auch ja keine Langweile aufkommt, habe ich mich durch Trendlisten gearbeitet und herausgefunden, was es dieses Jahr im Sommer gilt auszuprobieren.

Cocktail und Pool

Damit meine ich nicht, was auf den Laufstegen der Welt gerade en vogue ist – das wären zum Beispiel ultrakurze Miniröcke und „poetische Rüstungen“[1] in Ultimate Grey oder Illuminating-Gelb[2]  – sondern Trends, mit denen sich unsere freien Sommertage bequem und supercool genießen lassen.

Raus ins Freie

Einige Trends aus dem letzten Jahr setzen sich auch dieses Jahr fort. Vermutlich bedingt durch die Pandemie wollen sich auch in diesen Sommer Viele ihren Privatpool im Garten aufstellen. Die Nachfrage, vor allem nach Frame Pools, ist 2021 enorm gestiegen – und damit leider auch der Preis. Doch die gute Nachricht ist, dass Swimming Pools für den eigenen Garten im Sommer zwar besonders beliebt sind, zu der Zeit aber nicht unbedingt am teuersten[3]. Es ist also noch nicht zu spät, sich für den Sommer das Schwimmbad nach Hause zu holen.

Schwieriger  ist es mit einem anderen pandemiebedingten Trendprodukt: dem Fahrrad. Ich selbst habe ein halbes Jahr warten müssen, bis ich endlich eins zuhause stehen hatte. Ein Rad ist aber auch wirklich das perfekte Freizeitgerät für den Urlaub in der Heimat. Auf zwei Rädern lassen sich die Natur und die schönsten Ecken der Oberpfalz prima erleben. Eine Radtour – beispielsweise auf dem Fünf-Flüsse-Radweg – verspricht Erholung, Sonnenschein und tolle Natur.

Das Gleiche gilt auch für ein anderen sommerlichen Trendsport: dem  Stand-up Paddling. Auf immer mehr Seen und Flüssen in der Region, sehe ich Menschen auf Surfbrettern durchs Wasser rudern.  Dieser Sport trainiert den ganzen Körper und hilft uns so unsere Sommerfigur zu bekommen und zu halten[4]. Ein weiterer  Vorteil: SUPs sind auch noch lange keine so knappe Ware, wie Pools und Fahrräder.

Sommerlicher Genuss

Wenn wir uns beim Schwimmen, Radfahren oder Paddeln ausgetobt haben, haben wir uns danach leckeres Essen und erfrischende Getränke verdient. Was wäre auch ein Sommer ohne ein bisschen Schlemmen. Was stehen also in diesem Sommer für Trends auf  den Speisekarten? Grundsätzlich geht 2021 der Trend beim Essen und Trinken hin zu gesunden, umweltfreundlichen, Bio- und Regio-Lebensmitteln. Das heißt aber nicht, dass die Gerichte auf unseren Tellern nun langweiliger werden.

Ein absoluter Trend in diesem Sommer ist das Mochi-Eis. Diese mit Eiscreme gefüllten Reiskuchen stammen aus Japan und sind vegan, glutenfrei und vergleichsweise kalorienarm – und lassen sich auch mit wenig Aufwand zuhause selber machen[5].

Noch etwas anderes Süßes liegt voll im Trend: Schokoladen-Hummus. Das erinnert an die altbekannte Nuss-Nugat-Creme, ist genauso lecker, aber deutliche gesünder. Es lässt sich auf Brot streichen, dippen oder mit Früchten zu einem Dessert anrichten[6].

Und was gibt es im Sommer 2021 dazu zu trinken? Ein Trend nennt sich Fruit Infused Water. Dahinter verbirgt sich nichts anders als ganz normales Wasser, dem wir mit Gurken, Zitronen, Minze oder ähnlichem eine besondere – und gesunde – Note geben. Dieses Getränk kann je nach Zutaten unsere Haut verbessern, uns entspannen oder uns Energie schenken[7]. Auch bei Bier wird es 2021 immer beliebter, es mit anderen Zutaten zu kombinieren, beispielsweise Zitronen, Tee oder Gewürzen. Daraus entsteht dann das sogenannte Infused Beer[8].

Energie schenken und gleichzeitig an heißen Sommertagen abkühlen, ist auch das Ziel eines weiteren Trends. Dabei werden verschiedene Getränke zu einer Art modernen Cocktail gemixt. Der Cold Brew Tonic kombiniert beispielsweise kaltgestellten Kaffee mit Tonic Water. Oder bei Coffbucha vermischt sich fermentierter, gesüßter Tee mit Kaffee[9].

Bereit für den Sommer

Jetzt wissen wir also Bescheid, wie wir die Sommerpause genießen und ausprobieren können, was die Trends 2021 so für uns bereithalten. Ich werde auf jeden Fall einiges davon testen und schauen, wie ich mir den Sommer zuhause so schön und besonders wie möglich machen kann. Für alle die es jedoch in die Ferne zieht, sei noch gesagt: absolut im Trend liegen in diesem Jahr nach Deutschland die griechischen Inseln, die Türkei, Mallorca und die Kanaren[10].

Wie auch immer eure Pläne aussehen, nun wisst ihr mit welchen Trends ihr angesagt und ohne Langeweile durch den Sommer kommt. Wir freuen uns euch dann am 02. September wieder erholt und um einige neue Erlebnisse reicher, zurück auf unserem Weiterbildungsblog begrüßen zu dürfen.

 


[1]https://www.vogue.de/mode/artikel/modetrends-2021

[2]https://www.vogue.de/mode/artikel/trendfarbe-2021-pantone-farbe-ultimate-grey-illuminating-gelb-farbtrend

[3]https://www.idealo.de/magazin/haus---garten/swimmingpools-zum-aufstellen-uebersicht-kosten-und-tipps

[4]https://www.zeit.de/news/2020-07/30/das-massenphaenomen-stand-up-paddling

[5]https://www.cosmopolitan.de/food-trends-2021-102714.html

[6]https://www.nu3.de/blogs/food-trends/food-trends-2021

[7]https://www.cosmopolitan.de/food-trends-2021-102714.html

[8]https://funkwerks.com/blogs/news/infusion-beers-explained

[9]https://so-schmeckt-das-leben.de/2020/11/06/food-trends-2021/

[10]https://www.rnd.de/reise/urlaubstrends-sommerurlaub-2021-alle-top-reiseziele-im-uberblick-T6YFP3C3MMCYP7OPMAIPUNMFZI.html