Beratungsprozesse und Beratungsinhalte am Beispiel der Finanzdienstleistungsbranche

Financial Planning

Lehrender (Modulverantwortlicher)
Prof. Michael Hauer (Prof. Michael Hauer)

Zugangsvoraussetzungen
keine

Lernziele

Ziel der Veranstaltung ist es, dem Teilnehmer Einblick in Beratungsprozesse in der Finanzdienstleistung zu geben. Dazu dienen die Finanzmärkte und die private Finanz- und Vermögensplanung als praktische Anwendung.  Konkret wird der Beratungsansatz im Bereich der Altersvorsorgeplanung im Rahmen des Financial Planning aufgezeigt, sodass der Teilnehmer die Fähigkeit erwirbt, eine detaillierte Altersvorsorgeplanung zu erstellen.
Die Finanzmärkte werden insbesondere am Beispiel des Geld- und Wertpapiermarktes vertieft behandelt, sodass die jeweiligen Eigenschaften und Finanzkennzahlen von den betrachteten Finanzmärkten (insbesondere Geld-, Renten- und Aktienmarkt) beherrscht werden.
Neben der Fachkompetenz werden Methodenkompetenz (moderne empirische und theoretische Methoden auf den Finanzmärkten) und Sozialkompetenz (Teamverhalten, fachliche Diskussion und Analysefähigkeiten) vermittelt. 

Lerninhalte

Im Modul „Beratungsprozesse und Beratungsinhalte am Beispiel der Finanzdienstleistung“ lernen Studierende Beratungsprozesse kennen und wie sie in der Praxis umgesetzt werden. Als Praxistransfer werden dazu die Beratungsprozesse und Inhalte in der Finanzdienstleistung (Banken, Versicherungsgesellschaften) verwendet. Dabei wird insbesondere der Ansatz des nachfolgend detailliert beschriebenen Financial Planning-Konzeptes behandelt:

Financial Planning ist ein kundenorientierter Beratungsansatz, der im Finanzdienstleistungsmarkt zunehmend an Bedeutung gewonnen hat. Dabei werden die Bedürfnisse sowie die Finanz- und Vermögensplanung eines privaten Haushaltes und die Anbieter und ihre Produkte am Finanzdienstleistungsmarkt analysiert. Darüber hinaus werden auch das Angebot und die Inhalte der privaten Finanzplanung in Deutschland untersucht. Darauf aufsetzend wird am Beispiel einer Altersvorsorgeplanung die detaillierte Behandlung eines derzeit aktuellen Kundenbedürfnisses aufgezeigt. Das Thema Altersvorsorge wird dabei umfassend erörtert, indem sowohl das gesetzliche Rentenversicherungssystem als auch die staatlich geförderten Versorgungswege  behandelt werden. Abschließend werden eine umfassende Altersvorsorgeplanung und der dazugehörige Beratungsprozess anhand eines Beispiels durchgeführt.

Lehrmaterial

Scriptum, aktuelle Presseartikel und ausgewählte Fachliteratur
Beike, Rolf/Schlütz, Johannes: Financial Planning – Grundlagen der Finanzplanung, Band 1-4, Stuttgart 2008
Becker, Hans Paul: Investition und Finanzierung, 5. Auflage, Gabler-Verlag, 2012
Meyer, Ralf/ Müller, Robert: Vorsorgekonzepte verständlich verkaufen; Edition Winterwork, Borsdorf 2012
Pohl, Bernhard /Schneider, Anja: Lebensversicherung und Steuer ; 5. Auflage, Verlag Versicherungswirtschaft, Stuttgart 2012
Raab, Wolfgang: Grundlagen des Investmentfondsgeschäftes; 6. überab. Auflage, Frankfurt School Verlag, Frankfurt 2012
Steiner J.; Qualitätsmanagement der privaten Finanzplanung durch Qualitätsstandards, Qualifikation zur privaten Finanzplanung; Bayerisches Finanzzentrum, 2007
Steiner, Peter/Uhlir, Helmut: Wertpapieranalyse, 4. vollständig überarbeitete und erweiterte Aufl., Heidelberg 2000

Lehrmethoden

Seminarunterricht, Fallstudien, Gruppenarbeit

Lernkontrolle

30% Fallstudie, Mitarbeit, Präsentation
70% Klausur (60 Minuten)

Internationalität

Financial Planning ist insbesondere im anglo-amerikanischen Raum verbreitet, daher internationaler Bezug. Bei den Finanzmärkten ist per se eine Internationalität gegeben.

Unterrichtssprache

Deutsch (Arbeitsmaterial in Deutsch und Englisch)

Besonderheit

Durchführung eines Börsenspiels

Leistungspunkte

5

Ort

OTH in Weiden

OTH Amberg-Weiden, Hetzenrichter Weg 15, 92637 Weiden

Raum

Der genaue Stundenplan mit Raumangabe wird noch bekanntgegeben.

Stundenplan

Stundenplan_HB_WiSe_2018_Beratung.pdf (69 Ki)

Datum

12.10.2018–08.02.2019

Standardpreis

660,00

Zurück zur Liste