Studieren ohne Abitur?

Studieninteressierte mit einer beruflichen Qualifikation oder mit großem Abstand zur Schulzeit profitieren von unserer großen Erfahrung bei der Durchführung zielgruppenspezifischer Vorbereitungskurse. Nachdem an der OTH Amberg-Weiden von 2001 bis 2016 das Propädeutikum mit großem Erfolg durchgeführt wurde, haben wir seit 2017 ein neues Angebot, welches noch stärker an den Bedürfnissen von Berufstätigen ausgerichtet ist:

BeVorStudium, die berufsbegleitende Vorbereitung auf ein Studium, beinhaltet individuell zusammenstellbare Module aus den Bereichen Mathematik, Physik und Studienkompetenz. Diese schließen Vorwissenslücken, frischen vorhandene Kenntnisse auf und bereiten schrittweise auf das akademische Niveau vor.

Mit einer Teilnahme an BeVorStudium legen Studieninteressierte ohne Abitur oder mit größerem Abstand zur Schulzeit die Grundlage für einen erfolgreichen Einstieg in ein wirtschafts- oder ingenieurwissenschaftliches Studium. Nähere Informationen erhältst du hier.


Hochschulzugang ohne Abitur

Die Reform des bayerischen Hochschulgesetzes im Jahr 2009 hat den Zugang zum Studium für beruflich Qualifizierte erheblich erweitert. So erhalten nun Meisterinnen und Meister sowie Absolventeninnen und Absolventen von Fachschulen und Fachakademien einen allgemeine Hochschulzugang unter der Voraussetzung eines Beratungsgesprächs an der Hochschule.

Studieninteressierte, die eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und anschließende mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in einem dem angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich vorweisen können, dürfen nach dem Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung oder eines Probestudiums fachgebunden studieren.

Elemente eines Studiums – Für Studierende ohne Abitur

Herausforderungen im Studium – Für Studierende ohne Abitur

Dein Beratungsteam

Leiterin OTH Professional
Projekt BRiNO
Modulare Weiterbildung
Projekt OTH mind
BeVorStudium