Normatives und Strategisches Management (Masterniveau)

Zulassungsvoraussetzung: Abgeschlossenes Bachelorstudium

Lehrende (Modulverantwortlicher):
Prof. Dipl. Kfm. Ralph E. Hartleben

Lernziele

Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Moduls verfügen die Studierenden über die folgenden fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen:

Der/die Studierende soll fachlich ...:

  • die normativen Bestimmungs- und Führungselemente Unternehmensmanagement und deren Bedeutung kennen und verstehen
  • zentrale Managementansätze kennen und verstehen
  • die wesentlichen strategischen Elemente und Instrumente der Unternehmensorganisation, -führung und deren Interdependenzen im Hinblick auf ein konsistentes und ganzheitliches Unternehmensmanagement kennen und verstehen
  • wesentliche Instrumente und Methoden zur Situations- und Ursachenanalyse als Basis normativer und strategischer Managementprozesse und -maßnahmen kennen

... und methodisch:

  • die Anwendungsoptionen, Anforderungen und Nutzenpotenziale dieser Elemente verstehen und einsatzorientiert beurteilen können
  • die wesentlichen Elemente einsetzen und im Rahmen von Controlling anwenden können

... und persönlich:

  • die Bedeutung normativer Führungssystemelemente zur Unternehmens- und Mitarbeiterführung und Entwicklung einer Unternehmenskultur reflektieren und verstehen
  • sich der Bedeutung strategischer Unternehmensführung bewusst sein
  • Ethische Fragen des Managements verstehen und den eigenen Standpunkt entwickeln können.


Lerninhalte

  • Die drei Ebenen der Unternehmensführung: normativ, strategisch, operativ
  • Die drei Perspektiven des Unternehmensmanagements: Ressourcen-, Markt-, Beziehungsorientierung
  • Normative Bestimmungs- und Führungselemente, wie Mission und Vision, Corporate Governance, Compliance, Corporate Identity, Revision/Audit, CSR in Theorie und exemplarischer Anwendung
  • Zentrale Managementansätze, wie Lean Management, Six Sigma, Kaizen, MbO, Shareholder Value, Kernkompetenzenansatz, Design Thinking
  • Strategische Managementinstrumente, z.B. Einsatz von KPI/ Balanced Scorecards, Portfolioanalyse, Szenarioanalyse, Prozessmanagement, Re- und Reverse-Engineering, Branchenstrukturanalyse (5 forces), Unternehmensstrukturanalyse und Organisationsentwicklung, SGE-Management, Change Management, CRM, Leadershipkommunikation, etc.
  • Controllingmethoden, z.B. zentrale KPI, Revision/Audit, Geschäftspolitische Durchsprache, Planungsrunde, Bilanzanalyse etc.
  • Zentrale Analysemethoden, wie Kunden-, Lieferanten- und Mitarbeiterbefragung, Markt- und Umweltanalyse/SWOT, Unternehmensstatistik/Big Data, Prozess- und Wertstromanalyse, Skill-Mix-Analyse

Leistungspunkte

5

Ort

OTH in Weiden

OTH Amberg-Weiden, Hetzenrichter Weg 15, 92637 Weiden

Raum

e-house

Datum

14.10.2019, 12.11.2019, 13.11.2019, 20.01.2020,24.01.2020

Standardpreis

1.120,00

Zurück zur Liste